Reimar Kosack — Digitaler Drahtzieher, Netzwerker & CEO

Business / B2B Seiten mit WordPress bauen – geht das?

Wer ernst zu nehmende Business-Webseiten erstellen möchte, ist heutzutage gut beraten, WordPress einzusetzen. Die Zeiten, in denen die freie Software nur zur Erstellung von Blogs genutzt werden konnte, sind längst vorbei. Der Open-Source-Liebling hat sich über die Jahre zu einem vollwertigen Content-Management-System weiterentwickelt, mit dem inzwischen über 30% aller Webseiten im Internet entwickelt werden.

WordPress erfüllt alle Anforderung, die eine B2B-Webseite mitbringt. So ist die Erstellung von mehrsprachigem Content schon lange kein Problem mehr, und der Quellcode der Software wird von einer aktiven Community qualitätsgesichert und kontinuierlich auf Sicherheitslücken überprüft.

Eine Vielzahl von Integrationen in ein ERP, CRM, SAP oder auch in sonstige Systeme gehen dank bereits fertig entwickelten (und ebenfalls auf Herz und Nieren geprüften) Plug-Ins locker von der Hand, und auch die Anbindung an ein Active Directory funktioniert mit der freien Software tadellos und auf professionellem Niveau.

Wer euch heute noch erzählt, dass man mit WordPress keine beeindruckenden oder skalierbaren Business-Webseite bauen kann, hat die Entwicklung der letzten Jahr deutlich verschlafen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Seit über 20 Jahren digitaler Drahtzieher, Netzwerker und CEO.
Immer am Puls der Zeit und Inhaber auf WordPress- &Projektmanagement Agentur WWSC in Düsseldorf. Er atmet online, denkt online und kann "online" auch offline transparent machen und erklären.

Posted in , ,