Wie viele Bilder kann man in WordPress ablegen?

Ein Blogbeitrag muss nicht nur aus Text bestehen. Ihn mit Fotos aufzulockern, ist aus mehreren Gründen sinnvoll. Zum einen bieten sie eine optische Abwechselung für den Leser. Das Erscheinungsbild des Textes wird nicht von einer „Bleiwüste“ dominiert, sondern ist in kleine Portionen unterteilt. Zum anderen sorgen Bilder auch für eine bessere Auffindbarkeit der Website durch eine Suchmaschine. Deswegen stellt sich für viele Benutzer von WordPress die Frage: Wie viele Bilder kann man in WordPress ablegen?

Die Antwort darauf ist ziemlich simpel. Wenn Du WordPress zum Verwalten Deiner Website oder Deines Blogs verwendest, musst Du Dich keinen technischen Einschränkungen unterwerfen. Die einzige Grenze ist durch den Speicherplatz definiert, den Du bei einem Webhoster gebucht hast. Dieser ist allerdings nicht unveränderbar festgelegt. Sollte sich im Laufe der Zeit herausstellen, dass der gebuchte Speicherplatz nicht mehr ausreichen sollte, kann das Paket beim Webhoster erweitert werden.

Bedienung erfolgt per Drag-&-Drop

Je mehr Bilder Du in den Beiträgen verwendest, desto wichtiger ist es, den Überblick über die Dateien zu behalten. Das heißt: Sie sollten in einer durchdachten Ordnerstruktur abgelegt und richtig benannt sein. Damit dies im Backend von WordPress gut funktioniert, sind die richtigen Plugins hilfreich. Eines davon ist „Real Media Library„ (RML). Mit ihm kannst Du nicht nur Fotos verwalten. Auch Video-, Audio- und PDF-Dateien sind mit ihm spielend leicht zu organisieren. Das liegt an der einfachen Handhabung. Per Drag-&-Drop kannst Du zum einen auf direktem Weg eine Datei von der Festplatte aus in das WordPress System ziehen. Zum anderen ist es so möglich, die hochgeladenen Bilder in den Ordnern zu platzieren. Ebenso können mit RML mit wenigen Klicks Bildergalerien erstellt werden, die auf der Website eingebunden werden können.

Ergänzung zu vielen anderen WordPress Plugins

Weiterhin bietet das Plugin Schnittstellen zu anderen WordPress Plugins, die einen reibungslosen Workflow erlauben. So eignet sich die Erweiterung Global Gallery gut in der Kombination von RML. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass Bildergalerien mit ihr noch individueller gestaltet werden können. Außerdem ist das Tagging von Fotos optimiert, was gleich mehrere Vorteile mit sich bringt. Wenn Du die Bilder beim Upload in das System mit Schlagworten (Tags) versiehst, können sie einfacher gefunden werden. Das heißt, Du brauchst nur einen Suchbegriff in eine Suchmaske schreiben, damit die Dateien gefunden werden. Es weiterer Vorteil ist die Suchmaschinenoptimierung. Sie wird meist mit dem Begriff SEO abgekürzt. Damit diese möglichst effizient eingesetzt werden kann, sollten die Bilder nicht nur mit Tags versehen sein, sondern auch mit Metadaten und Beschreibungstexten. Somit steht den Crawlern der Suchmaschinen eine größere Datenmenge zur Verfügung, die sie auslesen und verarbeiten können.

Auch mit dem eCommerce Plugin WooCommerce kann Real Media Library kombiniert werden. So kannst Du die Fotos zu den unterschiedlichen Produkten aus Deinem Onlineshop einfach verwalten. Auch bei den WordPress Themes zeigt RML eine große Kompatibilität. Es gibt keine Einschränkungen, mit welchen Themes es verwendet werden kann.

User sind mit dem WordPress Plugin zufrieden

Im Preis von 25 US-Dollar, die für den Kauf des Plugins einmalig gezahlt werden müssen, ist ein sechsmonatiger Support durch den Entwickler inbegriffen. Gegen eine zusätzliche Gebühr von 7,50 US-Dollar kann dieser Support auf eine Dauer von zwölf Monaten ausgeweitet werden.

Die User, die das Plugin verwenden, sind mit ihm sehr zufrieden. Es hat derzeit eine durchschnittliche Bewertung von 4,85 Sternen erhalten. Bei knapp 90 Prozent aller Bewertungen haben die Nutzer die volle Punktzahl von fünf Sternen verteilt. Damit ist die Real Media Library das Plugin mit den besten Bewertungen in seiner Kategorie. Die Nutzer heben die einfache Bedienbarkeit und den guten Support durch den Entwickler hervor. Auch der Support wurde angesichts der kurzen Reaktionszeit, in der ein Fragesteller eine Antwort erhält, bereits ausgezeichnet. Der Entwickler des Plugins ist Matthias Günter, der in der WordPress Community als MatthiasWeb in Erscheinung tritt.

Bei dem Plugin handelt es sich um ein etabliertes Produkt. Es ist seit mehr als drei Jahren für WordPress erhältlich und wird durch regelmäßige Updates auf den neuesten Stand gebracht. Es ist kompatibel mit den gängigen Browsern. Sowohl im Internet Explorer (Generationen IE7 bis IE11) als auch in Firefox, Safari, Opera, Chrome und Edge kann es verwendet werden. Auch auf Geräten mit einem Touchdisplay kann die Erweiterung genutzt werden.

Fazit

Die Real Media Library ist ein hochwertiges Produkt, das zu einem günstigen Preis gekauft werden kann. Die zeitliche Begrenzung von zunächst sechs Monaten bezieht sich nur auf den Support durch den Entwickler. Das Plugin kann zeitlich unbegrenzt genutzt werden. Das bedeutet auch, dass es für die Verfügbarkeit von Updates keine Einschränkungen gibt. Dass der Zeitraum für den Support eingeschränkt ist, ist nicht zwangsläufig ein Nachteil. Oft wird er nur während der Implementierung beziehungsweise Testphase benötigt. Ist das Plugin einmal eingerichtet und verstanden, sind die wichtigsten Fragen geklärt. Außerdem kann die Community weiterhelfen, falls Probleme bei der Anwendung auftreten sollten.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Seit über 20 Jahren digitaler Drahtzieher, Netzwerker und CEO.
Immer am Puls der Zeit und Inhaber auf WordPress- &Projektmanagement Agentur WWSC in Düsseldorf. Er atmet online, denkt online und kann "online" auch offline transparent machen und erklären.